Anstehende Termine

loader

Sponsoren & Förderer

Neueste Impressionen

Die SG Wasserball Essen stellt sich vor.

Die SG Wasserball Essen ist ein Zusammenschluss der Vereine SC Aegir Essen 1908 e.V., Essener Schwimmverein 1906 e. V. und RuWa Essen-Dellwig 1925 e. V..

Neu hinzugekommen ist seit dem 01.09.2015 der Polizei-Sportverein Essen e. V. 1922 - Abteilung Schwimmen, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, neben dem Schwimmen sich auch in einer Ballsportart zu versuchen.

Die 1. Frauenmannschaft spielt in der 2. Wasserballliga Frauen, die 1. Männermannschaft in der Verbandsliga auf Schwimmverband NRW Ebene. Die 2. Damenmannschaft, die Damen Masters, die 2. und 3. Herrenmannschaft sowie die Jugendmannschaften aller Altersklassen spielen im Bezirk Ruhrgebiet.

Der Wasserballsport in Deutschland richtet sich als Randsportart wirklicher Wasserball-Fanatiker und -Sportler ein. Die "härteste Sportart der Welt" bekommt kaum mediale Unterstützung, so dass eine Weiterentwicklung und eine Förderung im Spitzensport erschwert wird. Kommunale finanzielle Probleme sowie politische Schauplätze schränken immer mehr die Wasserflächen ein, die von Schwimmern wie Wasserballern der trainingsintensivsten Sportarten dringend benötigt werden.

Nichts desto trotz, alle Schwimmvereine mit Ihren Sparten Wasserball kämpfen sportlich um Ihre Anerkennung und den Erhalt der ältesten olympischen Sportdisziplin Wasserball.

Das Ziel der SG Wasserball Essen ist es die Mannschaftssportart Wasserball auch in Essen zu erhalten, breit aufgestellt zu sein, um bereits bei den Jüngsten das Interesse für den Wasserballsport zu wecken und eine wasserballsportliche Ausbildung bis hin zu den Damen- und Herrenmannschaften leisten zu können.

Das ehrenamtliche Engagement aller Beteiligten ist hoch, der Erfolg gibt uns Recht. Ziel ist natürlich immer der sportliche Erfolg, Spiele und Turniere zu gewinnen, jedoch auch zu lernen, was es bedeutet zu verlieren, daraus zu lernen und beim nächsten Mal erfolgreicher abzuschneiden.

Als SG Wasserball Essen sind wir eine Gemeinschaft und genauso ist das Verhältnis zwischen den Spielern der jeweiligen Mannschaften, zwischen den Mannschaften und übergreifend mit allen Anhängern und Aktiven dieser Mannschaftssportart. 

 

Mehr Informationen zu den jeweiligen Vereinen finden Sie auf den Vereins-Homepages.

Bitte klicken Sie auf die Logos.